Wer und was steckt eigentlich hinter AirPQ?

AirPQ steht in keiner Beziehung zu grossen Industriekonzernen, WC-Paper-Herstellern oder Silicon Valley Tech Start-ups. AirPQ ist komplett unabhängig.

Ein bisschen Geschichte...

AirPQ begann im Sommer 2019 als kleines Privatprojekt. Doch aus dem Testlauf wurde rasch mehr, da AirPQ in der Westschweiz schnell grossen Anklang fand. Um die Entwicklung des Projekts optimal managen zu können, wurde anfangs 2020 die Gesellschaft Lyte Solutions SàRL gegründet. Die Gesellschaft gehört zu 100% ihrem Gründer Noé Mage. Heute läuft das Tagesgeschäft bei AirPQ dank einem kleinen, aber engagierten Team von drei Personen.

Alles schön und gut, aber funktioniert es wirklich so? Man bestellt WC-Papier und ihr pflanz einen Baum?

Wir kaufen Recycling-WC-Papier bei einem Hersteller in Norditalien ein und lagern es in einem Warenlager in Vernier (GE). Wenn eine Bestellung eintrifft, bereiten wir ein Paket vor, legen eine nette kleine Notiz dazu und schicken es Ihnen per Post. Gleichzeitig teilen wir unserem Partnerverein Ishpingo wieviel Bäume gepflanzt werden können (ein Baum pro geliefertes Päckli) und wir finanzieren die entsprechenden Pflanzungen. Als der Baum dann gepflanzt ist, vermitteln wir das Pflanzungs-Zertifikat.

Wieviel Bäume sind das seit es AirPQ gibt?

Wir stehen wirklich noch am Anfang, aber bisher hat AirPQ die Neuanpflanzung von mehr als 2300 Bäumen finanziert. Offensichtlich gilt: Je mehr Abonnenten AirPQ hat, desto mehr Bäume werden gepflanzt! Als zusätzliches Feature wird der Website bald eine Karte mit allen gepflanzten Bäumen hinzugefügt.

Und was kann dieses WC-Papier sonst noch?

Wir haben uns für ein zu 100 % recyceltes Papier entschieden. Es sollen schliesslich nicht nur neue Bäume gepflanzt, sondern gleichzeitig keinen weiteren abgeholzt werden, um unser WC-Papier herzustellen. Was die Qualität betrifft, handelt es sich um ein hochwertiges Papier, das einerseits reissfest (drei Schichten) und andererseits angenehm weich ist.

Welche weiteren umweltfreundlichen Massnahmen ergreift AirPQ?

Im Sinne unserer ursprünglichen Motivation sind alle unsere Pakete per Post mit dem Label «pro clima» unterwegs und somit CO2-kompensiert. Natürlich steckt in AirPQ-Paketen kein Plastik, was die Abfallmenge reduziert. Die Schachteln sind ebenfalls aus Recyclingmaterial hergestellt und können vollständig recycelt oder wiederverwendet werden.

Wie kann ich bei AirPQ jemanden erreichen?

Sie erreichen uns auf Facebook er Chat oder über unsere Kontaktseite.

Überzeugt? Dann los...

ABONNIEREN